Sonntag, 30. April 2017

Keine Tipps vom 24.04. - 06.08.2017 (Pausenbrot)


Liebe Brötchen,

es ist geschehen. Zum ersten Male (mampf, mampf) seit langer Zeit habe ich keine Zeit gefunden, eine Ausgabe für diesen Blog vorzubereiten. Ich bin mir noch nicht sicher, ob das zur Gewohnheit wird oder ob ich mir ausnahmsweise mal echt ne Pause gegönnt habe, aber Fakt ist, dass es diese Wochen noch enorm viel zu tun und zu erleben gab, als dass ich hierfür Zeit finden konnte. Das berühmt berüchtigte Leben schleicht sich ein und auch wenn ich jene Floskel selber schon mit Augenrollen begleite, muss sie ja auch nicht immer gleich das Schlimmste implizieren. Also, alles easy: Die Family ist gesund, mit der Freundschaft geht’s auch konstant in die Höhen guter bis großartiger Launen, ich muss nicht hungern und erlebe von Tag zu Tag neue Eindrücke binnen Hamburg, Beruf, Land und Leute. So wie es auf den Mai zugeht, ist aber noch einiges dringlich in der Mache, was mir eventuell Nerven aus Stahl abverlangt (die Wurzelbehandlung in der Woche fühlte da auch mal auf den Zahn), aber nicht verzagen: Der Filmkonsum ist wie eh und je wacker am Laufen. In diesem Sinne lasse ich wohl schon für die nächsten Sonntage sammeln, da ich zu dem Zeitpunkt auch beschäftigt sein werde, aber ich möchte lieber für nichts garantieren, ehe ich mir selber noch unnötigen Druck mache. Irgendwie werdet ihr lieben Leudings da draußen immer schon erfahren, welche Filme ich weshalb mochte, da kenne ich keine Hemmungen. Heute aber bleibt der Laden dicht! Hilft nix, ich knirsche mich selber gerade ein bisschen mit der Entscheidung durch, aber wat mutt dat mutt. Wer wissen will, was bei mir die Woche sonst noch so los war, kann sich gerne über twitter und facebook und allerlei nochmal ein Bild davon machen - ich seufze nämlich schon bei dem Gedanken, alles davon an dieser Stelle wieder einzusetzen. Aber mit einem kreativen Höhenflug meinerseits möchte ich euch doch gerne in den Mai entlassen! Bei diesem Werk hoffe ich zudem auf rege Übereinstimmung, wie pietätlos ich bei der Umsetzung jener Idee verfahren bin:


Da haben wir es, hach! Schade, dass ich heute nur kurz hier reinschneien konnte, aber meine Freunde, es muss ja nicht gleich ein Abschied sein! :) Lasst es euch gut gehen, ich lass bald wieder von mir hören. Und eins bleibt natürlich stets beim Alten: Es lebe der Film!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen